< Vorheriger Artikel
13.12.2017 11:46 Alter: 130 days

Malkreis besteht 15 Jahre


Text und Foto sind von Monika Ruddek

Hobbymaler zeigen ihre Arbeiten in Murkens Hof und im Rathaus

Seit 15 Jahren gibt es ihn, den Malkreis der Hobbymaler in Lilienthal. „Suche HobbymalerInnen für ein gemeinsames Malen“ stand damals in der Zeitungsannonce, die Helmut Meier aufgegeben hatte. Nach Jahren der Berufstätigkeit wollte er sich mehr der Malerei widmen, aber nicht alleine, sondern in einer Gemeinschaft. Jetzt besteht der Kreis seit 15 Jahren. Nur die Mitglieder haben immer mal gewechselt.

Nach dem Inserat in der Zeitung hatten sich über 30 Personen gemeldet. 13 Personen meldeten sich daraufhin zum Malkreis an. Die Suche nach einem geeigneten Raum begann und letztlich hatte Lilienthals Kulturbeauftragte Antke Bornemann die Idee, die Teilnehmer sollten sich doch mal mit der Vhs Lilienthal in Verbindung setzen. Seitdem treffen sich die derzeit 10 Mitglieder im 14-tägigen Rhythmus im Raum Worphausen in Murkens Hof. „Wir helfen uns gegenseitig, geben Tipps und diskutieren über Maltechniken und Farben und schauen uns gemeinsam die Malergebnisse an“, freut sich Helmut Meier über das Engagement innerhalb der Runde. Gemalt wird immer zum jeweils gestellten Thema. Derzeit sind es Stiefmütterchen. Die vielfältigen Interpretationsweisen der einzelnen Künstlerinnen und Künstler zu diesem Thema sind derzeit im Rathaus in Lilienthal zu.

Im Jahre 2005 hatte der Malkreis sich das Thema „Hundertwasser“ gestellt. Anlässlich einer Ausstellung zum 5-jährigen Bestehen malten die Gruppenmitglieder ein Bild auf Augenhöhe des berühmten Künstlers.  Das Ergebnis ist ein farbenfrohes Bild, das die Köpfe des Malkreises zeigt. Im Vordergrund ist aber nur der Gründer des Kreises zu erkennen. Gemalt wurde er von Klaus Herbert, der neben Helmut Meier, Vera Heinz und Helga Ellmers zu den Gründungsmitgliedern gehört. Helmut Meier erinnert sich nur zu gut an die Vernissage zum 5-jährigen Bestehen des Malkreises. „Der Schroetersaal war voll besetzt und wir mussten noch Stühle aus dem Keller holen. Die ersten Bilder wurden verkauft!“, so Klaus Meier.

In der aktuellen Ausstellung, die noch bis zum 12. Februar zu sehen ist, sind über hundert Werke der Hobbymalerinnen und Maler in Murkens Hof und im Rathaus aufgehängt. Es ist ein bunter Mix aus Stillleben, Landschaft und Fantasie, der zeigt, dass die Hobbymaler mit sehr viel Talent ans Werk gehen. Bei Kaufinteresse wenden sich Besucher bitte an das Kulturamt unter der Telefonnummer 04298 929117 oder an kulturamt(at)lilienthal.de.

Öffnungszeiten: Murkens Hof, Klosterstr. 25, von montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende 11 bis 17 Uhr; Rathaus, Klosterstr. 16, montags, donnerstags und freitags von 8 bis 12 Uhr, dienstags 8 bis 18 Uhr und donnerstags 14 bis 18 Uhr.

 

Text und Foto sind von Monika Ruddek